Zehn Tipps für die optimale App Entwicklung

By appsoluts 2 Jahren agoNo Comments
Zehn Tipps für die optimale App Entwicklung

Gerade für Startups spielt die Präsenz auf dem Markt eine große Rolle.
Apps bieten eine gute Möglichkeit die Reichweite des eigenen Produktes massiv zu erhöhen und die direkte Interaktion mit dem Nutzer gegenüber herkömmlichen Webseiten deutlich zu steigern.

Wir zeigen in unseren 10 Tipps für die App Entwicklung, worauf besonders geachtet werden muss.

Nativ oder Framework?

Natürlich will man sich zu Beginn direkt, kostengünstig in den gängigen Plattformen iOS, Android & Windows Phone platzieren.Frameworks wie Phonegap, Appcelerator, etc. bieten hier eine kostengünstige Alternative zu einzelnen, nativen Apps, jedoch sollte man hier besonders Acht geben.

Prinzipiell können diese Frameworks gute Apps erstellen, jedoch lediglich wenn es darum geht, Texte und andere Informationen anzuzeigen.Facebook setzte bis Ende 2012 auf HTML5 Apps, behob dieses Vorgehen aber schnell, da die Performance einfach nicht genügte. Apple schließt noch heute nicht native Apps aus dem Appstore aus.

Appsoluts empfiehlt deshalb auf eigenständige, native Apps zu setzen.

Usability

Häufig wird versucht ein User Interface in alle mobilen Betriebssysteme zu drücken.
Dies ist erst einmal gut, jedoch sollte sich dies auf die grafische Oberfläche beschränken.

Menüführung, Icons, etc. sollten dem User in seiner natürlichen Umgebung präsentiert werden.
Es ist nicht zu empfehlen zwanghaft eine iOS Menüführung in eine Android App zu portieren.Dieses Vorhaben wird sich spätestens in den App Bewertungen niederschlagen, da der User gezwungen ist, eine ganz neue Usability zu erlernen.

Keinen großen Launch planen

Von einem großen, koordinierten Launch mit Presse und Marketingkampagnen ist generell abzuraten. Zu viele Faktoren können ein Launchdatum nach hinten verschieben.

Ein Beispiel hierfür wäre der Review Prozess von Apple, bevor eine App überhaupt für den Appstore zugelassen wird.
Generell benötigt Apple für den Review Prozess fünf bis zehn Werktage.
Läuft die App stabil und man hat sich stets an die Apple HUI Guidelines gehalten, kann es Review dennoch einen schlechten Tag haben und die App auf Grund von Lappalien ablehnen.

Somit müssen diese behoben werden und es muss sich hinten neu für den Review Prozess angestellt werden.

Fokussieren

Schnell wird, vor allem zu Beginn, eine App mit allen möglichen Funktionen aufgebläht.
Dadurch verliert diese schnell an Übersichtlichkeit und der eigentliche Fokus der App rückt in den Hintergrund.

Wir beraten generell schon vor dem Entwicklungsprozess und versuchen, mit unserem Kunden, die App mit den wesentlichen Funktionen auszustatten, um den passenden Fokus zu finden.

Benutzerschnittstelle nochmal komplett neu überdenken

Falls man eine Website hat und nun das Ganze nun auch als App verfügbar machen möchte, reicht es leider nicht, die Website einfach “klein” zu designen. Während des Besuches einer Website am Computer sitzt der Benutzer, hat meistens beide Hände zur Verfügung, ist Input-bereit und hat eine längere Aufmerksamkeitsspanne. Anders sieht aus bei der Nutzung des Smartphones aus. Hier möchte der Nutzer schnell Informationen konsumieren, statt diese aufwendig einzugeben.

Wir helfen dabei, die wichtigsten Features des Produktes herauszustellen und diese optimal mobil darzustellen.

Keine Links zu kaufbaren digitalen Inhalten

Apple möchte stets an der App Entwicklung mitverdienen. Dies bedeutet, 30 Prozent Anteile an Verkäufen einstreichen, wo es nur geht.

Verkäufe können nur über das In-App-Purchase-Programm getätigt werden, was zugegebenermaßen etwas angenehmer für den Benutzer ist und dadurch höhere Conversions haben kann. Denn er muss nur sein iTunes-Passwort eingeben, um den Verkauf abzuschließen, und nicht eine lange Kreditkartennummer eintippen. Das kostet den App-Entwickler dann aber auch 30 Prozent des Umsatzes.

Wir bieten die Implementierung von Google´s und Apple´s In-App-Purchase Programmen an.

Automatische und manuelle Tests

Die Implementierung von automatischen Tests innerhalb der App ist ein wichtiger Bestandteil der App Entwicklung.
Nichts ist ärgerlicher als eine fehlerhafte App im Live Betrieb.Neben den automatisierten Tests ist auch das manuelle Testen enorm wichtig.
Dies sollte jedoch niemals von den Entwicklern übernommen werden, sondern outgesourced von passenden Partnern.

Wir empfehlen passende Partner für eine ideale Zusammenarbeit.

Ältere Geräte nicht außenvorlassen

Die Entwicklung neuer Geräte ist rasant. Die App sollte jedoch nicht ausschließlich auf aktuellen Geräten laufen. Android ab Version 4.0 deckt momentan mehr als 98% aller Smartphones ab, deshalb sollte bei der Entwicklung auf die Mindestversion geachtet werden.
Auch die Performance älterer, schwächerer Geräte sollte gut getestet werden. Eine ein Sterne Bewertung auf Grund mangelnder Performance ärgert nicht nur den Nutzer sondern auch den Inhaber der App.

Wir sprechen vor Beginn der Entwicklung unserer Empfehlungen über Mindestversionen aus.

Keyword-Optimierung kann funktionieren

Appstore Search Optimization (ASO) ist noch sehr neu und schwierig, besonders, da man keine Referrer für einzelne Downloads erhält. Das heißt, man kann nur intelligent raten, woher sie eigentlich kommen.

Trotzdem lohnt es sich, besonders für Apps von unbekannten Marken, in Suchwortoptimierung etwas Zeit zu investieren.

Wir helfen auch nach der Entwicklung die App perfekt zu platzieren.

Tracking

Die Analyse der App Nutzer ist essentiell wichtig. Wie lange hält sich ein Nutzer in meiner App auf? Wo unterbricht er den Bestellprozess? Wie lange benötigt er um eine wichtige Funktion zu finden?

All diese Fragen lassen sich mit passenden Tracking Tools gut beantworten. Die Auswertung dieser Daten soll die Optimierung der App vorantreiben und somit eine höhere Usability für den Nutzer erzeugen.

Neben dem klassischen Nutzerverhalten Tracking ist Bug Tracking enorm wichtig. Viele Abstürze der App lassen sich nicht auf jedem Gerät reproduzieren. Durch Bug Tracking erhält man einen kompletten Absturzbericht, welcher die Stabilität der App erhöht.

Wir bauen generell Tracking Tools, sowohl für das User Tracking als auch das Bug Tracking in die Apps ein.

Categories:
  Android, App, App Entwicklung, Entwicklung, ios
this post was shared 0 times
 000
About

 appsoluts

  (14 articles)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.