7 Tipps, um die eigene App bekannter zu machen

By appsoluts 4 Monaten agoNo Comments
7 Tipps, um die eigene App bekannter zu machen

Die erste App ist fertig und im App Store hochgeladen, doch sie wird nicht gedownloadet?

Das lässt sich jedoch ändern. Mit den folgenden Tipps lassen sich die Downloadzahlen verbessern und die Bekanntheit der App steigern.

Gerne helfen wir individuell die passenden Vermarktungsstrategien zu finden, kontaktieren Sie uns gerne.

1. App Store Optimierung (ASO)

Jeder kennt SEO für Webseiten, doch wer hat schon einmal von ASO gehört?
Viele Nutzer suchen nicht über den App Store oder den Play Store nach Apps, sondern über die Google Suche. Es ist wichtig den App Store Eintrag so zu optimiert, dass die App gut in den Google SERPs platziert ist. Wie auch bei der Suchmaschinenoptimierung, gibt es bei ASO zwei Seiten:

Auf der einen Seite ist ein aussagekräftiger Titel wichtig, die Beschreibung sollte optimiert geschrieben sein und ansprechende App-Screenshots hinterlegt sein.

Auf der anderen Seite sollte man User animieren, die App zu bewerten und Reviews abzugeben.
Hier sollte der Fokus auf guten Bewertungen (alles über 3 Sterne ist gut) liegen. Links zu der eigenen App, in Foren platziert oder auf einer extra geschaffenen Website, verbessern das App Store Ranking ebenfalls.

Bei der App Store Beschreibung ist es wichtig darauf zu achten, dass diese aus kurzen, knappen und leicht verständlichen Sätzen besteht. Es ist nämlich das Erste, was ein potenzieller User liest und wenn der Text nicht interessant genug ist, springt der User schnell ab. Schlagwörter sollten in der Beschreibung verwendet werden, damit die Suchmaschinen den Beitrag unter diesen Wörtern finden können.

2. Trailer und Werbevideo erstellen

Nach der textlichen App Store Optimierung kann ein Trailer einen potenziellen Nutzer noch viel besser von der App überzeugen. Dabei ist vor allem die erste Minute des Videos entscheidend. Zudem sollte besonders auf die Qualität des Videos geachtet werden, schließlich repräsentiert das Video die eigene App. Ein Video veranschaulicht die Funktionen der App häufig besser als Screenshots dies tun können.

3. Werbung in Foren

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verbreitung der Informationen über die App im Internet. Foren eignen sich gut dafür, die eigene App vorzustellen. Je mehr Beiträge über die App veröffentlicht werden, desto besser. Dem potenziellen Nutzer wird so die Chance gegeben mit Feedbacks oder auf Kritik auch außerhalb des App Stores zu reagieren. Die App wird zum Gesprächsthema, was eine gute Grundlage für einen steigenden Bekanntheitsgrad der App bietet. Reaktionen auf Nutzerkommentare sowohl im App Store als auch in Foren wertet die Qualität der App auf, der User bekommt das Gefühl auf ihn individuell wird reagiert.

4. Werbung in sozialen Netzwerken

Soziale Netzwerke sind heutzutage die beste Möglichkeit, um neue Produkte und Informationen zu verbreiten. Über eine große Community lässt sich der Bekanntheitsgrad der App schnell steigern. Sollte man noch nicht über eine große, eigene Online Community verfügen ist es wichtig, diese aufzubauen. Ohne Twitter, Instagram und Facebook funktioniert in diesem Jahrhundert gar nichts mehr.

5. Homepage zur App erstellen

Um noch mehr Menschen erreichen zu können, eignet es sich ebenfalls eine Webseite zu der App zu erstellen. Durch ein gutes Ranking der Webseite, werden zwangsläufig mehr potentielle User auf die App aufmerksam. Auf ein ansprechendes Design und inhaltlich wertvollen Content ist zu achten. Screenshots, Erklärvideos und App Beschreibungen geben dem User auch am Desktop PC die Möglichkeit einen Einblick in die Funktionen der App zu erlangen.

6. AdWords Anzeige

Wie auch im Web Bereich ist es möglich Werbekampagnen für die eigene App zu erstellen. AdWords bietet die Möglichkeit Werbeanzeigen in Umfeldern der potentiellen, relevanten Zielgruppe, beispielhaft sind hier zu der eigenen App ähnliche Apps der Konkurrenz, steigern die Userschaft und verhilft zu mehr Aufmerksamkeit bei den Suchresultaten von Google. Eine gute Sache, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

7. App Indexierung

App-Inhalte können auch über sogenannte Deep-Links in den Suchergebnissen erreichbar gemacht werden. Damit Google den App Content crawlen kann ist es notwendig die Indexing API zu implementieren. Sie ermöglicht einen schnellen und einfachen Zugriff der App-Inhalte über die Google Suche. User werden über den App Download hinaus direkt auf den relevanten Content innerhalb der App weitergeleitet.

 

Werden alle diese Punkte konsequent verfolgt und stetig aktualisiert steht einem guten Ranking in den App Stores nichts mehr im Wege.
Der Erfolg wird sich in den Downloadzahlen der App wiederspiegeln.

Categories:
  Allgemein, Android, App, App Store, Ranking
this post was shared 0 times
 100
About

 appsoluts

  (16 articles)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.